Um das Gepäck bei einer Reise nicht im Auto transportieren zu müssen, kann eine Dachbox sehr praktisch sein. Doch hierbei sollten Sie immer auch beachten, dass sich das Verhalten Ihres Fahrzeugs verändert.

Wie wirkt sich die Dachbox auf das Fahrverhalten eines Autos aus?

Durch die Dachbox auf dem Auto verändert sich der physikalische Schwerpunkt des Fahrzeugs. Auch die Aerodynamik ist anders als ohne den zusätzlichen Zuladungsraum. Dadurch verändert sich die komplette Fahrweise, da Sie sich als Fahrer erst etwas an die gewollte Veränderung gewöhnen müssen. Der Gesetzgeber schränkt die Geschwindigkeit beim Transportieren einer Dachbox nicht ein.

Dennoch gibt es einige andere Vorgaben, die Sie unbedingt erfüllen sollten. Die verschiedenen Hersteller stellen Ihnen bestimmte Richtwerte zu den einzelnen Produkten zur Verfügung, die in der Bedienungsanleitung zu finden sind. Sicherheit sollte im Straßenverkehr immer an erster Stelle stehen.

Jede Dachbox kann nur bis zu einem gewissen Maß belastet werden. Dieses können Sie bei einer zu schnellen Fahrt schnell überschreiten. Daher sollten Sie sich besser an die Empfehlungen des Herstellers halten.

Wie schnell kann ich mit meiner Dachbox fahren?

Allgemein wird gesagt, dass mit einer Dachbox auf dem Fahrzeug nicht schneller als 130 km/h gefahren werden sollte

Da es gesetzlich keine verbindlichen Vorgaben zu der maximalen Geschwindigkeit beim Fahren mit einer Dachbox gibt, können Sie theoretisch so schnell fahren wie Sie wollen. Allerdings sollten Sie sich dabei immer an die Vorgaben und Empfehlungen des Herstellers halten. Allgemein wird gesagt, dass mit einer Dachbox auf dem Fahrzeug nicht schneller als 130 km/h gefahren werden sollte. Übrigens gilt diese Geschwindigkeit für den beladenden wie auch für den leeren Zustand. Denn wenn Sie schneller fahren, kann es zu lauten und sehr unangenehmen Wind-Geräuschen während der Fahrt kommen. Das gilt für nahezu alle Dachboxen und sollte daher auch idealerweise vermieden werden.

Denn wenn Sie von der starken Geräuschentwicklung abgelenkt werden, hören Sie eventuell andere wichtige Geräusche nicht mehr, wie zum Beispiel einen Krankenwagen oder auch einfach eine Hupe. Beachten Sie zudem, dass mehr Gewicht auch den Bremsweg verändert.

So fahren Sie sicher mit einer Dachbox

Die oben erwähnte Höchstgeschwindigkeit von 130 khm/h ist nicht frei gewählt, sondern wurde von Ingenieuren und anderen Fachleuten errechnet und in Tests bestätigt. Eine Dachbox senkt generell die Sicherheit und erhöht gleichzeitig auch das Risiko. Obwohl viele dieser Produkte sehr aerodynamisch sind und ideal auf dem Dach montiert werden, gibt es einige Risiken, wenn deutlich zu schnell gefahren wird. Um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie sich daher stets an die Vorgaben und Empfehlungen der Hersteller halten.

Dadurch verringern Sie das Risiko eines Unfalls und kommen immer sicher am Ziel an. Fahren Sie maximal 130 km/h mit einer Dachbox und achten Sie darauf, dass Sie immer alle wichtigen Geräusche im Straßenverkehr mitbekommen. Zudem macht es Sinn, die Geschwindigkeit auf unebenen Untergründen zu senken. Insbesondere dann, wenn Sie in der Dachbox einige zerbrechliche Gegenstände transportieren. Diese sollten Sie vor der Fahrt mit Gurten so gut es geht befestigen, damit sie nicht versehentlich beschädigt werden.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.